Ausländische Pflegekraft

ausländische Pflegekraft

Ausländische Pflegekraft

Die ausländische Pflegekraft – rechtliche Vorgaben

Für viele ältere Menschen wird das selbständige Leben in den eigenen vier Wänden immer schwerer. Selbst wenn Vergesslichkeit und geistige Verwirrtheit nicht zu den Problemen des Alltags gehören, machen die aufkommende körperliche Schwäche und schwindende Feinmotorik einfachste Dinge des Haushalts zum Hindernislauf. Hier kann eine Betreuung in den eigenen vier Wänden eine Lösung sein. Die gesetzlichen Vorgaben für eine 24-Stunden-Betreuung durch eine ausländische Pflegehilfe legen der Einstellung einer Pflegekraft jedoch einige Steine in den Weg.

Wenn es darum geht, morgens aus dem Bett zu kommen, den Tisch zu decken oder die Waschmaschine einzuräumen, ist ein Betreuer im eigenen Haushalt oft irgendwann die ideale Lösung. Um rechtliche Probleme für Angehörige und Pflegebedürftige zu vermeiden, müssen bei der Anstellung einer ausländischen Pflegekraft Regeln beachtet werden.

ausländische Pflegekraft

24-Stunden-Pflege ist unmöglich

Bereits die Einstellung einer Pflegekraft für die 24-Stunden-Betreuung ist praktisch – und gesetzlich – undenkbar. Eine Betreuung, die über diesen Zeitraum funktionieren muss, könnte nur durch drei Personen im Schichtbetrieb geleistet werden – sowohl was die körperliche Leistung angeht als auch aufgrund der rechtlichen Grundlagen. Generell beträgt die zulässige Arbeitszeit pro Tag regulär acht Stunden. Diese kann auf bis zu zehn Stunden verlängert werden, wenn ein zeitlicher Ausgleich zu einem anderen Zeitpunkt berücksichtigt wird. Eine Arbeitswoche hat – gesetzlich festgelegt – in der Regel sechs Arbeitstage. Daraus ergibt sich eine Arbeitszeit von 48 bis maximal 60 Stunden pro Arbeitswoche. Mehr geht nicht.

Innerhalb eines Arbeitstages sind zudem Pausen vorgesehen. Eine halbe Stunde Pause ist bei sechs bis neun Stunden einzuhalten. Elf Stunden muss die Ruhephase zwischen zwei Arbeitseinsätzen betragen. Dabei ist wichtig für den praktischen Einsatz im Haushalt des Pflegebedürftigen: Die Anwesenheit des Pflegenden zur Bereitschaft – auch während der Schlafphase des Hilfsbedürftigen – ist keine Ruhephase sondern Arbeitszeit der Pflegekraft.

Die Einstellung der ausländischen Pflegekraft

Die direkte Einstellung eines Betreuers durch Pflegebedürftige oder deren Angehörige beginnt mit der Anmeldung beim Finanzamt und der Einzugsstelle für Sozialversicherungsbeiträge. Der deutsche Mindestlohn muss auch für ausländische Pflegekräfte beachtet werden. Eine zusätzliche Arbeitserlaubnis sowie eine Aufenthaltsgenehmigung sind bei Arbeitnehmern aus Nicht-EU-Ländern nötig. Ein einfaches Touristenvisum genügt hier auf keinen Fall. Eine Alternative zur selbständigen Suche und der direkten Einstellung ist die Auswahl über die Vermittlungsagentur. Somit wird diese zum Arbeitgeber und erledigt den oben genannten Hürdenlauf durch Ämter und über nötige Dokumentenstapel.

Billig ist nicht gleich günstig

Ob direkt oder über eine Vermittlungsagentur die Suche gestartet wird – das billigste Angebot sollte sicher unberücksichtigt bleiben. Die Qualität spielt gerade bei der persönlichen Betreuung eine große Rolle. Bei der eigenständigen Suche ist die Arbeitsagentur oder auch das Sozialamt eine wichtige Hilfe bei der Suche und Vermittlung qualifizierter Arbeitskräfte.

Für eine persönliche Betreuung zuhause muss mit Monatskosten von 1500 bis zu 2500 Euro gerechnet werden. Die Qualifikation der Pflegekraft bestimmt den Preis. Pflegesachleistungen können zur Finanzierung jedoch nicht eins zu eins herangezogen werden. Allein ein bewilligtes Pflegegeld kann die Kosten dieser Art von Betreuung mindern.

ausländische Pflegekraft

Viele Fragen – wertvolle Informationen

Aufkommende Pflegebedürftigkeit bedeutet eine lebenseinschneidende Umstellung – für den Betroffenen selbst und für die Angehörigen. Viele Aufgaben müssen bewältigt werden, viele Fragen müssen beantwortet werden. Die Betreuung in den eigenen vier Wänden ist sicher eine großartige Möglichkeit, mit diesem neuen Lebensabschnitt klar zu kommen. Damit die Einstellung und die Arbeit einer ausländischen Pflegekraft dabei immer auf gesetzlich sicherem Boden steht, müssen viele Dinge geklärt werden.

Bisher noch keine Kommentare vorhanden

Hinterlasse einen Kommentar

Kostenloses Angebot anfordern
info@vitalassist.de
0800-6633200 (bundesweit kostenfrei)
Sie suchen eine 24 Stunden Pflegekraft?
Wir machen es möglich
  • Haushaltsnahe Dienstleistungen
  • Soziale Leistungen
  • Pflegerische Leistungen
  • Medizinische Leistungen
  • 15 Punkte Zufriedenheitsgarantie
  • günstige Preise
Kostenlose Anfrage für 24 Stunden Pflegekraft

Nach Erhalt Ihrer Daten melden wir uns schnellstens bei Ihnen per Email oder Telefon. Anschließend besprechen wir kostenfrei, was wir für Sie tun können, um Sie zu unterstützen. Bitte geben Sie auch Ihre Telefonnummer an.