Betreuungskraft für Demenzkranke

Betreuungskraft für Demenzkranke

Betreuungskraft für Demenzkranke

Die Betreuungskraft für Demenzkranke

Demenz ist für viele älterwerdende Menschen eine schreckliche Vorstellung. Und doch müssen viele mit dieser Krankheit leben. Jeder hat schon von der bekanntesten Form der Demenz, der nach ihrem Entdecker benannten Alzheimer-Krankheit gehört. In ihrem Verlauf verliert der Demenzkranke nach und nach seine geistigen Fähigkeiten. Dadurch vermindern sich Spracheigenschaften und Motorik. Die Demenz betrifft ausschließlich Menschen ab einem Alter von 65 Jahren. Als chronische Krankheit ist die Demenz  bisher nicht heilbar. Nur die Auswirkungen der Krankheit können bis zu einem bestimmten Maße gemildert werden. Zum einen durch die Hilfe einer geschulten Betreuungskraft für Demenzkranke. Zum anderen durch den Einsatz von Medikamenten.

Die Betreuungskraft für Demenzkranke – eine besondere Aufgabe

Bei der Betreuungskraft für Demenzkranke handelt es sich nicht einfach um eine Haushaltshilfe oder Pflegekraft. Wie hochwertig die Aufgabe einer Betreuungskraft für Demenzkranke ist, zeigen bereits rechtliche Aspekte im Zusammenhang mit der Demenz-Krankheit. Lesen Sie hierzu auch unseren Leitfaden für Demenz Kranke. Zuerst wird dem Demenzkranken durch das Vormundschaftsgericht ein rechtlicher Betreuer zur Seite gestellt. Dieser ist nicht nur für einfache persönliche Angelegenheiten zuständig. Er muss sich um sämtliche rechtliche und finanzielle Dinge des Pflegebedürftigen kümmern, er hat die volle Verantwortung. Auch um die Gesundheitsfürsorge muss er sich kümmern. Somit fällt auch die Auswahl und Bestellung einer Betreuungskraft für Demenzkranke unter seine Befugnisse.

Betreuungskraft für Demenzkranke

Die Betreuungskraft für Demenzkranke – Professionalität und Verantwortung zeichnet Sie aus

Als Teil einer häuslichen Gemeinschaft werden viele Demenzkranke in Deutschland in privaten Haushalten gepflegt. Es sind meist nahe Angehörige, die versuchen, sämtliche Aufgaben einer Betreuungskraft für Demenzkranke zu übernehmen. Kinder oder Enkel des demenzkranken Angehörigen möchten durch familiäre Nähe und Menschlichkeit das Leiden des Betroffenen so weit wie möglich kompensieren. Durch Aggressivität und Wahnvorstellungen ist der Demenzkranke meist nicht mehr gesellschaftsfähig. Zu sehen, wie der Angehörige sich in dieser Form verändert, erhöht den psychischen Druck und macht den Pflegenden oft selbst zum Krankheitsfall. Gerade aus diesen Gründen ist der Einsatz einer professionellen Betreuungskraft für Demenzkranke äußerst sinnvoll. Eine geschulte Betreuungskraft für Demenzkranke weiß mit dem außergewöhnlichen Verhalten des Pflegebedürftigen umzugehen. Der körperliche und geistige Verfall wird von der fachlich ausgebildeten Betreuungskraft für Demenzkranke spezifischer wahrgenommen. Die Erfahrungen und der persönliche Abstand zum Betroffenen lässt die professionelle Betreuungskraft für Demenzkranke auch im Extremfall anders reagieren. Gerade im fortgeschrittenen Stadium sind Reaktionen und Verhaltensweisen des Demenzkranken unvorhersehbar und belastend.

Betreuungskraft für Demenzkranke

Die Betreuungskraft für Demenzkranke – der Weg aus der Isolation

Für den pflegenden Angehörigen als persönliche Betreuungskraft für Demenzkranke ist die Aufgabe der Vollzeitbetreuung nicht nur ein psychisches Problem. Auch körperlich und zeitlich bedeutet sie eine große Belastung. Durch diese Aufgabe als Betreuungskraft nimmt der Angehörige am gesellschaftlichen Leben wenig teil, soziale Kontakte brechen ab. Die gesellschaftliche Isolation ist schnell erreicht. Hier ist es sinnvoll und wichtig, dieser Isolationsgefahr entgegenzuwirken. Zahlreiche Hilfsangebote durch Angehörigen- oder Selbsthilfegruppen bilden eine wirksame Ergänzung zum Engagement der Betreuungskraft für Demenzkranke. Oft bleiben dem Angehörigen gerade aufgrund seiner Belastung diese Angebote jedoch verborgen. Die professionelle Betreuungskraft für Demenzkranke ist in dieses soziale Netzwerk der regionalen Hilfsangebote integriert. Sie kennt die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme und der Verknüpfung der Betreuungseinheiten – von der mobilen Pflege bis zum betreuenden Arzt. Das Wohl des Patienten durch die Kombination einzelner Hilfsmöglichkeiten steht und fällt daher oft mit der professionellen Betreuungskraft für Demenzkranke. Gerade bei Krankheiten, die für Patient und Angehörige schwer belastend sind, ist es wichtig, dass alle Beteiligten an einem Strang ziehen.

Ein großes Problem beim Umgang mit der Demenz ist die Tabuisierung der extremen Verhaltensweisen von Betroffenen. Das Schweigen, dass dieses Krankheitsbild und die Betroffenen umhüllt, muss gebrochen werden. Diese Aufgabe betrifft die Betreuungskraft für Demenzkranke ebenso wie die Angehörigen und deren soziales Umfeld. Bei dieser Herausforderung hilft die Betreuungskraft für Demenzkranke. Sie verdeutlicht die Normalität des Patienten-Verhaltens. Die Krankheit als Teil des Betroffenen zu erkennen und zu akzeptieren, das macht die Kommunikation und das Zusammenspiel mit der Betreuungskraft für Demenzkranke erst möglich. Für ein Angebot zur 24 h Betreuung von Demenz Kranken füllen Sie einfach den Angebotsfragebogen aus. 

Bisher noch keine Kommentare vorhanden

Hinterlasse einen Kommentar

Kostenloses Angebot anfordern
info@vitalassist.de
0800-6633200 (bundesweit kostenfrei)
Sie suchen eine 24 Stunden Pflegekraft?
Wir machen es möglich
  • Haushaltsnahe Dienstleistungen
  • Soziale Leistungen
  • Pflegerische Leistungen
  • Medizinische Leistungen
  • 15 Punkte Zufriedenheitsgarantie
  • günstige Preise
Kostenlose Anfrage für 24 Stunden Pflegekraft

Nach Erhalt Ihrer Daten melden wir uns schnellstens bei Ihnen per Email oder Telefon. Anschließend besprechen wir kostenfrei, was wir für Sie tun können, um Sie zu unterstützen. Bitte geben Sie auch Ihre Telefonnummer an.